Vergrößern

Auf den Gleisen liegt ein Mädchen. Das jämmerliche Kreischen von Metall auf Metall. Ein zerstörter Körper. Unmengen an Blut. Ein Selbstmord? Die 15-jährige Kathi war Andreas Winkelmanns Lieblingsnichte. Der Thrillerautor kann nicht glauben, dass sich das lebenslustige Mädchen das Leben genommen hat, und macht sich auf die Suche nach Hinweisen. Auf ihrem Computer findet er seltsame Videos. Videos, die zeigen, dass Kathi verfolgt wurde. Die Spur führt immer tiefer ins Netz hinein, zu immer grausameren Videos. Worauf hat sich Kathi da eingelassen? Und in wessen Hände ist sie dabei geraten? Als Andreas Hinweise auf eine Webseite namens Deathbook entdeckt, ahnt er, dass Kathi ein tödliches Spiel gespielt hat – und dass sie nicht die Einzige war. Denn wer einmal in die Fänge des Deathbook geraten ist, den lässt es nicht mehr los … „Deathbook“ erschien zuerst als digitaler, interaktiver Serien-Thriller in 10 Episoden. Diese gedruckte Ausgabe ist eine vom Autor ergänzte reine Textfassung, mit zahlreichen neuen Passagen. Hochspannung garantiert!

Jetzt überall im Buchhandel erhältlich

 

Vergrößern

Ein revolutionärer Thriller

In diesem elektronischen Serienthriller wird Hochspannung neu definiert. Die packende Story ist abwechselnd in Textpassagen und Filmen erzählt. Etliche Handlungsstränge werden auf Websites und Social Media-Plattformen fortgeführt. Realität und Fiktion verbinden sich zu einem atemberaubenden Geflecht. Der Leser wird Teil einer neuartigen Leseerfahrung, die er durch freiwillige Registrierung im E-Book sogar noch steigern kann. Anrufe vom Killer nicht ausgeschlossen… Jede der insgesamt zehn Episoden verspricht ein innovatives Abenteuer aus Text, Film und interaktiven Erlebnissen. Definitiv nichts für schwache Nerven!

Alle Infos zur digitalen Ausgabe finden Sie auf www.deathbook-der-thriller.de

 

Bei Amazon.de kaufen

Im Oktober 2013 erscheint das lange vergriffene “Der Gesang des Scherenschleifers” bei Rowohlt als Taschenbuch-Neuauflage mit dem Titel “Der Gesang des Blutes“.

Eine Familie erfüllt sich den Traum von einem alten Haus auf dem Land. Von Anfang an jedoch hat Kristin, die junge Mutter, ein ungutes Gefühl. Sie hört Stimmen, träumt von einem Scherenschleifer, der vor langer Zeit hier eine Frau getötet haben soll. Der plötzliche Tod ihres Mannes wirft sie endgültig aus der Bahn. Ihre Mutter drängt sie, das Spukhaus so schnell wie möglich zu verlassen. Kristin bleibt – und die Ereignisse überschlagen sich.